Ihr Helden von Dortmund, seid gehuldigt!

Schon bevor wir mit unseren zwei Wagenladungen Retro-Vergnügens in Dortmund aufschlugen, versprach diese Retronom Tour etwas besonderes zu werden! Ein großes Interesse eurerseits im Vorfeld, die tolle Location, ein Turnier per Beamer auf einer Konsole von 1978 und nicht zu vergessen: Über 40 Sorten Bier im Angebot!

Heute wollen wir die vielen Helden dieser Retronom-Tour mal im Einzelnen für ihren Einatz huldigen, denn der war enorm!

Da wären natürlich unsere freiwilligen, enthusiastischen Helfer, die uns auch in Dortmund wieder fantastisch ausgeholfen und diese Tour so erst möglich gemacht haben! Nadine, Dennis und Sandra am Einlass und Matthias als Spiele-Wechsler, Dauerquatscher und Gäste-Betreuer!

Dennis sei zusätzlich auch noch für sein grandioses Mario Kart-Brettspiel gehuldigt, welches nach anfänglich zögerlichem Begutachten von den Gästen später sogar ohne ihn gespielt wurde!

Wenn es um das Turnier auf dem Interton VC 4000 geht, wird die Liste der zu huldigen Helden lang! Zu allererst seien Henning, Carsten und Sebastian von OhrBIT genannt, die neben allerlei feiner Retro-Ware auch die Konsole für das „Panzerkampf“-Turnier im Gepäck hatten! Das Turnier verschob sich dann zwar um sanfte 35 Minuten, weil der vorangegangene Dauerbetrieb des Intertons zu Bildstörungen führte, doch Henning vermochte es, den Fehler zu beheben. Ab 40 Jahren sind solche Wehwehchen nur menschlich…! Dann seien alle 16 Teilnehmer dieser epischeen Schlacht gehuldigt, so viele Anmeldungen hatten wir noch nie! Das war mutig, angesichts eines völlig unbekannten Spiels auf einer unbekannten 8-Bit-Konsole aus dem digitalem Jura, das war retronomisch! Rafael, unser Turnier-Moderator, kassiert dann auch gleich die nächste Huldigung für seinen durchdachten und spannenden Turnierplan, denn auch einvermeintlich simples Spiel braucht ein Konzept! Dem gegenseitigen Nachstellen mit, als Pixelhaufen getarnten Panzern war super spannend und rief Emotionen zwichen Ekstase und Hassgebrüll hervor, es war wunderbar! Gehuldigt seien gesondert natürlich unsere drei Besten Panzerschützen!

  1. Michelle
  2. Henning
  3. Psycho

Hier der Turnierverlauf im Detail!

Welch eine Schlacht! Das Retronom salutiert allen Panzerschützen! 🙂

Gekämpft wurde natürlich auch wieder um den TopScore! Die schnellsten im ersten Sonic-Level (Megadrive) und die erfolgreichsten im Tetris-bauen (NES) kassierten Punkte für die ewige Liste, die unser Multitalent und Technerd Lukas fleißig in sein Hany hackte und über das Internet auf einen Monitor zur allgemeinen Echtzeit-Ansicht schickte! Da die von ihm selbst geschriebene Software allerdings die Bestzeiten aus Sonic absteigend sortierte, rief Lukas kurzerhand zu Hause an, ließ das Programm am heimischen Rechner anpassen und sich zuschicken – große Huldigung für so viel nerdigen Einsatz, solche Geschichten schreiben nur die Retronom-Touren! Am Rande des TopScores sei noch der anonyme Spender des 15-Euro-Sonderpreises für den Tetris-Erstplazierten genannt, es ist dieser Enthusiasmus, den wir so lieben!

Hier der TopScore-Endstand in Dortmund, die erreichten Punkte werden eurer ewigen Liste hinzugefügt!

Ihr habt ganz schön reingehauen!

Abschliessend wollen wir natürlich auch noch beim Bier Café West DANKE sagen, wir kommen auf jeden Fall wieder! Bedankt seien auch alle Gäste, wir haben neue, nette und verrückte Leute kennen gelernt und uns gefreut, einige Stammspieler und Freunde begrüßen zu dürfen – ihr rockt!

Wir freuen uns auf Plettenberg und sind jetzt schon in den Vorbereitungen, denn es wird zum Huldigen schön, ganz sicher 🙂

Wir sehen uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.